Für unsere Dachgeschosse: Kostenloser Möbelaufzug

Möbelaufzug von PrillerDachgeschoss-Wohnungen haben schon was: Schöne Aussicht, gemütliche Dachschrägen und vieles mehr. Aber sie sind eben auch ganz oben ...

Für neue Mieter von Wohnungen in den oberen Etagen haben wir uns daher eine Umzugshilfe ausgedacht: Am Umzugstag stellen wir einen kostenlosen Möbelaufzug mit Bedienpersonal zur Verfügung. Damit gehört das lästige Schleppen der Vergangenheit an.

Zum Programm "Hoch die Möbel!"

Der HEB warnt: Wer nicht trennt, bekommt die rote Karte

Logo HEBMan sieht sie leider viel zu häufig im Hagener Straßenbild: Übervolle Müllbehälter, deren Deckel sich überhaupt nicht mehr schließen lassen. In diesen Fällen gibt's vom Hagener Entsorgungsbetrieb zuerst eine Verwarnung und dann ein Bußgeld.

Oft lässt sich Müll ganz einfach vermeiden – und zwar durch ordentliches Trennen. Denn einen Großteil des täglich anfallenden Mülls machen Verpackungen aus, die in Hagen über den "Gelben Sack" entsorgt werden.

Kostenlose Sperrmüll-Abholung

Kaputte Möbel, alte Fahrräder und sonstiger Müll im Keller oder Hausflur - das mögen weder Mieter noch Vermieter

Sperrmüll-AbholungDarum bieten wir unseren Mietern an, diesen Müll kostenlos zu entsorgen! Gerade in größeren Häusern kommt im Laufe eines Jahres so Allerlei an Gegenständen zusammen, die man nicht mehr braucht, die aber auch nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen. Da bleibt oft nur der Weg mit dem eigenen Auto zur Müllverbrennung.

Nicht bei uns! Wir von Linke organisieren einmal jährlich für jedes Haus eine kostenlose Sperrmüll-Entsorgung durch den Hagener Entsorgungsbetrieb HEB.
Interessiert? Sprechen Sie uns einfach an!

Foto: www.heb-hagen.de

Abwerbungsversuche an der Haustür

Erneut unlautere Abwerbung von Mark-E-Kunden im Hagener Stadtgebiet

Vertrag unterzeichnenDie Westfalenpost berichtet von den Versuchen eines Energiedienstleisters, Stromkunden zu einem Wechsel des Lieferanten zu bewegen. Die Vertreter geben sich dabei als Partner der Mark-E aus, die den aktuellen Zählerstand ablesen wollen. Später versuchen sie dann, den Kunden zu einer Untschrift zu bewegen, worauf hin dieser später einen Stromliefervertrag zugesandt bekommt.

Wir möchten alle Mieter davor warnen, in diesem Fall irgendeine Unterschrift zu leisten. Die Mark-E weist ausdrücklich darauf hin, dass Besuche durch ihre Außendienstmitarbeiter vorher angekündigt werden, und dass diese sich zudem ausweisen können.

Zum Artikel in der WP

.Hausverwaltung Linke · Eppenhauser Str. 57-61 · 58093 Hagen · Telefon: (0 23 31) 59 14 54 · Fax: 59 14 21 · eMail: hv@linke-online.de