Abwerbungsversuche an der Haustür

Erneut unlautere Abwerbung von Mark-E-Kunden im Hagener Stadtgebiet

Vertrag unterzeichnenDie Westfalenpost berichtet von den Versuchen eines Energiedienstleisters, Stromkunden zu einem Wechsel des Lieferanten zu bewegen. Die Vertreter geben sich dabei als Partner der Mark-E aus, die den aktuellen Zählerstand ablesen wollen. Später versuchen sie dann, den Kunden zu einer Untschrift zu bewegen, worauf hin dieser später einen Stromliefervertrag zugesandt bekommt.

Wir möchten alle Mieter davor warnen, in diesem Fall irgendeine Unterschrift zu leisten. Die Mark-E weist ausdrücklich darauf hin, dass Besuche durch ihre Außendienstmitarbeiter vorher angekündigt werden, und dass diese sich zudem ausweisen können.

Zum Artikel in der WP